Was wir tun

Sicherheit zu schaffen gehört zu den zentralen und klassischen Aufgaben des Staates. Zwar sind den finanziellen Möglichkeiten unseres Kantons auch dann Schranken gesetzt, wenn es um mehr Sicherheit geht. Aber wir wollen das Beste machen.

Wenige Themen werden so kontrovers diskutiert wie die Sozial- und Ausländerpolitik. Dass wir dem Gesetz Nachachtung verschaffen, ist eine rechtsstaatliche Selbstverständlichkeit. Dort, wo uns das Gesetz einen Spielraum und Entwicklungsmöglichkeiten offen lässt, ist die Fairness der Massstab. Und zwar immer die Fairness für beide Seiten: Fairness für Sozialhilfeempfänger wie für Steuerzahlende, welche die Sozialhilfe letztlich finanzieren. Fairness auch für Asylsuchende wie für unsere Bevölkerung, welche die Asylsuchenden aufnimmt.

Der Sport ist uns ein grosses Anliegen. In unserer hektischen, anforderungsreichen Zeit bietet er vielen Menschen einen idealen und gesunden Ausgleich zum Arbeitsalltag. Zugleich ist der Sport ein Mittel, um unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen zusammen zu bringen. Und auch im Sinn von Fairness für alle Beteiligten leistet er einen wichtigen Beitrag dazu, dass alle Bevölkerungsruppen in unsere Gesellschaft integriert bleiben.