Generalsekretariat

Private Sicherheitsunternehmen

Ab dem 1. Januar 2018 gelten für private Sicherheitsunternehmen im Kanton Zürich neue Bestimmungen.

Neu müssen die Angestellten von privaten Sicherheitsunternehmen sowie das Sicherheitspersonal von Gastgewerbebetrieben (insbesondere Türsteher) bestimmten
Anforderungen genügen. Die Unternehmen bzw. die Gastgewerbebetriebe sind dafür verantwortlich, dass ihre Sicherheitsangestellten diese Voraussetzungen erfüllen. Eine Liste der Anforderungen finden Sie auf dem untenstehenden Merkblatt.

Zudem benötigen private Sicherheitsunternehmen künftig eine Betriebsbewilligung. Die Bewilligungspflicht tritt aber im Sinne einer Übergangsfrist erst am 1. Januar 2019 in Kraft.
Keine Bewilligung ist nötig, wenn ein Unternehmen bereits eine Bewilligung von einem anderen Kanton besitzt, sofern die im Kanton Zürich erbrachten bewilligungspflichtigen Dienstleistungen damit abgedeckt sind. Stellt ein Gastgewerbebetrieb für seine Sicherheitsaufgaben eigenes Personal ein, braucht er ebenfalls keine zusätzliche Bewilligung, jedoch muss das Personal auch in diesem Fall den gesetzlich festgelegten Anforderungen entsprechen.

Anträge für eine Betriebsbewilligung sind bis spätestens 30. September 2018 einzureichen.

Wenn Sie bewilligungspflichtig oder diesbezüglich unsicher sind, konsultieren Sie bitte unser Merkblatt.