Generalsekretariat

Eichämter

Meldung eines Messmittels

Wenn Sie in Ihrem Betrieb oder Geschäft eine Waage, eine Tanksäule, ein Abgasmessgerät ein Schöpfmass oder ähnliches benutzen, muss dieses Messgerät amtlich geprüft, d.h. geeicht sein. Diese Aufgabe nehmen im Kanton Zürich drei Eichämter (ZH+2, ZH+3, ZH+4) wahr.

Wenn Sie ein neues Messmittel (z.B. Waage) in Betrieb nehmen, sind Sie verpflichtet, dieses dem zuständigen Eichamt zu melden.

Fertigpackungen - Eichamt ZH+3

Firmen, die Fertigpackungen herstellen oder importieren, sind für die Einhaltung der Bestimmungen gemäss Mengenabgabeverordnung (MeAV) 941.204 und 941.204.1 verantwortlich.
Für den Vollzug der Mengenabgabeverordnung und für Fragen, die sich aus der Anwendung der beiden massgeblichen Verordnungen ergeben (z.B. Einhaltung von Füllmengen-Toleranzen) ist das Eichamt ZH+3 zuständig.

Legale Metrologie

Die Grundlagen zur Tätigkeit der Eichmeister sind auf der Website des Bundesamtes für Metrologie METAS ersichtlich.