Generalsekretariat

Bewilligungen für Ehe- & Partnerschaftsvermittlungen

Seit dem 1. Januar 2000 ist die professionelle Ehe- und Partnerschaftsvermittlung von Personen aus dem Ausland bewilligungspflichtig.

Einer Bewilligung bedarf die berufsmässige Vermittlung von Personen oder an Personen aus dem Ausland zum Zweck der Eingehung einer Ehe oder einer festen Partnerschaft. Die Vermittlung kurzfristiger Bekanntschaften ist davon nicht betroffen.